Kaili Blues

 

 

CN 2015
Dauer: 113 Min.
Drama/Mystery
Fassung: OmeU
Regisseur: Gan Bi
Drehbuch: Gan Bi
Kamera: Wang Tianxing
Darsteller: Chen Yongzhong, Guo Yue, Xie Lixue

 

 

 

 

Inhalt

In Kaili, einem feuchten und nebligen Dorf, arbeitet der Landarzt Chen zusammen mit einer älteren Kollegin in einer kleinen Klinik. Eines Tages beschließt er den letzten Wunsch seiner Mutter zu erfüllen und nach dem ausgesetzten Kind seines Halbbruders zu suchen. Seine Kollegin bittet ihn darum, außerdem nach ihrem früheren Liebhaber zu suchen und gibt ihm zur Suche ein Bild, ein Shirt sowie eine Musikkassette ihres Verflossenen mit. Unterwegs kommt Chen zu einem Ort namens Dangmai, in dem die Grenzen zwischen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft nicht eindeutig sind, sodass er scheinbar in allen drei Sphären gleichzeitig lebt und alles, aber auch nichts, was er sucht, findet. Der Film denkt die Konzepte von Traum und Realität, Zukunft und Vergangenheit neu, wodurch ein faszinierender und mysteriöser Plot entsteht.

 

Regisseur

Bi Gan, geboren 1989in Kaili, Provinz Guizhou, ist ein chinesischer Regisseur, Drehbuchautor, Dichter und Fotograf. Er studierte ab 2008 am Shanxi Media Institute Filmregie. Während seiner Studienzeit langweilten Bi Gan die Filme, die immer nach demselben Schema ablaufen und so entschied er sich, seinen ersten Spielfilm ganz anders zu gestalten. Bei seinem Filmdebüt Kaili Blues führte er nicht nur selbst Regie, sondern verfasste auch allein das Drehbuch. Sein Film hatte weltweit großen Erfolg und gewann unter anderem Preise bei dem 52. Taiwan Golden Horse Film Festival, beim 37. Festival of the Three Continentsin Nantes sowie beim 68. Locarno Film Festival.